Abhalten leicht gemacht: Die 8 besten Windelfrei Life-Hacks, (c) Windelfreibaby

Abhalten leicht gemacht: Die 8 besten Life-Hacks für Windelfrei

In diesem Artikel verraten wir die besten Life-Hacks für Windelfrei. Ob Langeweile, Abhaltestreik oder Entwicklungsschub – mit diesen Tipps und Tricks gelingt das Abhalten ganz einfach!

Tipp 1: Bleib flexibel

Wenn dein Baby mobil wird und die Welt entdeckt, klappt das Abhalten oft nicht mehr so einfach. Um es dann zum Beispiel nicht aus seiner Spielwelt reißen zu müssen, kannst du auch eine Abhaltemöglichkeit direkt vor Ort anbieten. Ein Töpfchen neben seinen Spielsachen wird oft meist viel besser angenommen.

Windelfrei Life-Hack: Bleib flexibel, (c) Windelfreibaby
Windelfrei Life-Hack: Bleib flexibel, (c) Windelfreibaby

Tipp 2: Biete währenddessen Spielzeug an

Irgendwann wird das Abhalten für dein Baby wahrscheinlich langweilig sein. Routine hat sich eingespielt. Langeweile kann tatsächlich ein Grund sein, warum Windelfrei plötzlich nicht mehr funktioniert. Gegen den Abhaltestreik hilft also oft schon, wenn du deinem Kind Spielzeug während dem Abhalten anbietest. Am besten wasserfestes, das sich leicht reinigen lässt!

Windelfrei Life-Hack: Biete Spielzeug an, (c) Windelfreibaby
Windelfrei Life-Hack: Biete Spielzeug an, (c) Windelfreibaby

Tipp 3: Erleichtere dir das Abhalten mit Babystulpen

Mit Babystulpen sparst du dir das nervige An- und Ausziehen der Hose und die Babybeine bleiben beim Abhalten auch gleich noch schön warm. Dabei müssen es keine Original Babystulpen sein, unser persönlicher Tipp: Einfach eine Strumpfhose auseinanderschneiden! Natürlich kannst du die Enden umnähen, aber es geht auch ganz ohne! Die meisten Stoffe rollen sich dabei nur minimal ein, was dem Gebrauch und der Optik keinen Abbruch tut.

Windelfrei Life-Hack: Babystulpen, (c) Windelfreibaby
Windelfrei Life-Hack: Babystulpen, (c) Windelfreibaby

Tipp 4: Wechsel von Zeit zu Zeit das Abhaltebehältnis

Wenn du merkst, dass dein Baby mit dem Abhalten nicht mehr ganz so zufrieden zu sein scheint, wechsel mal das Abhaltebehältnis. Denn irgendwann passt der Asia Topf nicht mehr und dein Kind will den nächst größeren Schritt gehen: Das Töpfchen oder der Toilettensitz sind dann vielleicht die richtige Wahl.

Windelfrei Life-Hack: "Was darf es heute sein?", (c) Windelfreibaby
Windelfrei Life-Hack: „Was darf es heute sein?“, (c) Windelfreibaby

Tipp 5: Verschließe die offenen Bodyenden um Bauch oder Schulter

Kennst du das? Beim Abhalten hängen dir immer wieder die Bodyenden im Weg? Das nervt richtig, vor allem dann, wenn du danach jedes Mal den Body deshalb wechseln musst. Das nächste Mal einfach die Bodyenden um den Bauch oder die Schulter verschließen, das klappt tatsächlich super!

Windelfrei Life-Hack: Bodyenden vor dem Abhalten um den Bauch verschließen, (c) Windelfreibaby
Windelfrei Life-Hack: Bodyenden vor dem Abhalten um den Bauch verschließen, (c) Windelfreibaby

Tipp 6: Verwende einen Bezug für dein Asia-Töpfchen

Stell dir vor, das Erste, was du nach dem Aufwachen spürst, ist ein kalter Toilettensitz. Nicht gerade ein angenehmer Start in den Tag, oder? Auch Babys mögen es nicht, wenn ihre Haut kaltes Plastik berührt (am besten ist es natürlich immer noch, wenn dein Baby „abhängt“ und nirgendwo draufsitzt). Meistens verweigern sie dann das Abhalten ganz. Es gibt zahlreiche Bezüge für Asia-Töpfchen, die meisten sind aus Baumwolle oder Frottee, damit sie bei einem Missgeschick schnell und unkompliziert gewaschen werden können.

Windelfrei Life-Hack: Verwenden einen Bezug für dein Töpfchen, (c) Windelfreibaby
Windelfrei Life-Hack: Verwenden einen Bezug für dein Töpfchen, (c) Windelfreibaby

Tipp 7: Biete an, während dem Abhalten zu stillen

Vielleicht kennst du diese Situation schon: Dein Kind will gerade nicht abgehalten werden, obwohl es sichtbar muss. Weinen, Geschrei, ein letzter verzweifelter Versuch, eine resignierte Mama (oder ein Papa), um dann loszulassen, wenn das Töpfchen weg ist, die neue Windel an, oder Mama eine neue Bluse anhat. Biete doch mal an (wenn möglich), während dem Abhalten zu stillen. Das entspannt nicht nur und verbindet. Die Saugbewegung regt auch die Darmtätigkeit an. Darum zählt das Abhalten während oder direkt nach dem Stillen auch zu den sogenannten Standardsituationen, in denen Windelfrei meist am besten klappt. Oft ist dieses Bedürfnis nach Nähe, um ganz loslassen zu können, nur eine Phase. Und auch wenn nicht: Das Kind ist in kurzer Zeit gefüttert UND geleert worden! Auf zur nächsten Runde!

Windelfrei Life-Hack: Stillen während dem Abhalten (Symbolbild), (c) Windelfreibaby
Windelfrei Life-Hack: Stillen während dem Abhalten (Symbolbild), (c) Windelfreibaby

Tipp 8: Verwende einen Schlüssellaut

Machst du beim Abhalten einen Schlüssellaut? Also ein Geräusch, das dem Baby das „Go!“-Signal gibt? Ein Schlüssellaut kommuniziert dem Kind, dass es jetzt und genau hier loslassen darf. Und mit diesem Signal seid ihr flexibel und mobil. Denn einmal verstanden und akzeptiert, kannst du dein Baby damit easy überall abhalten. Babys sind alles andere als dumm. Sie verbinden schnell bestimmte Abhalteorte (z.B. das Badezimmer), Abhaltestellungen oder auch Utensilien wie das Asiatöpfchen mit ihrem Ausscheidungsbedürfnis. Also frei nach dem Motto: „Das kenne ich, hier mach ich immer, jetzt auch!“ vs. „Ein Busch? Was soll ich hier? Was will die von mir?!“ Ein Schlüssellaut hilft! Das kann, muss aber nicht, ein bestimmtes Geräusch sein. Viele afrikanische Mütter (hier ist Windelfrei noch ganz normal und absolut nicht „ungewöhnlich“) pusten ihrem Nachwuchs beim Abhalten leicht über den Kopf.

Windelfrei Life-Hack: Der Schlüssellaut, (c) Windelfreibaby
Windelfrei Life-Hack: Der Schlüssellaut, (c) Windelfreibaby

Was hilft dir beim Abhalten? Was sind deine besten Windelfrei Life-Hacks? Kommentiere gerne deine Tipps und Tricks hier unter diesen Beitrag.

5 Gedanken zu “Abhalten leicht gemacht: Die 8 besten Life-Hacks für Windelfrei

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s