Julia: "Wir praktizieren Windelfrei ganz bewusst mit Windeln", Foto: (c) Julia Haller

Julia: „Wir praktizieren Windelfrei ganz bewusst mit Windeln“

Julia hat mit ihrem zweiten Kind acht Wochen nach der Geburt Windelfrei ausprobiert und heute ihren ganz persönlichen Weg gefunden. Sie verwendet bewusst Windeln als Back-up. Wie der Windelfrei Alltag von Julia und ihrer Tochter Hannah aussieht, verrät sie in diesem Erfahrungsbericht.

„Für mich ist das der perfekte Weg“

„2018 kam mein Sohn Sascha zur Welt. Damals habe ich zum ersten Mal von Windelfrei erfahren, mich aber nicht getraut. Drei Jahre später stehe ich mit meiner kleinen Prinzessin vor dem Waschbecken und halte sie an ihren Beinchen fest. Sie schaut zu mir nach oben und grinst mich an. Dann verrichtet sie ihr Geschäft. Sie ist jetzt fünf Monate alt. Mehrmals am Tag halte ich sie so ab. Die ersten zwei Monate hatte sie oft Bauchweh. Ich wollte ihr helfen. Also bin ich zum Waschbecken gegangen. Ihr Köpfchen lag auf meinem Bauch, ihre Beinchen lagen in meinen Händen und ich habe gewartet. Hannah wurde etwas unruhig und plötzlich hat sie ihr großes Geschäft verrichtet. Ohne zu weinen, ohne zu drücken. Ich war sehr überrascht, dass es funktioniert hat. Ja, ich war sogar etwas stolz auf uns. Die nächsten Male wollte es nicht so recht klappen. Bald habe ich herausgefunden, dass Hannah Zeit braucht, um sich etwas zu entspannen. Schon ein paar Tage später waren die Windeln meistens leer. Immer wenn sie musste, wurde sie unruhig, hat gestrampelt oder geschrien, so dass ich wusste, jetzt muss ich sie abhalten. Das große Geschäft landet gar nicht mehr in der Windel. Ich habe dennoch bewusst Windeln als Sicherheit, dass nichts daneben geht. Und ich kann trotzdem Windelfrei auf meine Art ausleben. Für mich ist das der perfekte Weg. Hannah hat seitdem keine Bauchschmerzen mehr.“

Windelfrei bedeutet nicht ohne Windeln, sondern viel mehr die Freiheit, nicht in die Windeln machen zu müssen. So wie Julia es macht, können Windeln als Back-up verwendet werden. Mehr zu Julia und ihrem Leben als zweifache Mama findest du auf Instagram.

Ein Gedanke zu “Julia: „Wir praktizieren Windelfrei ganz bewusst mit Windeln“

  1. Bei meinem Sohn und mir ist es ganz ähnlich. Wir machen es auch so, ohne den Anspruch zu haben, dass nichts in die Windel gehen darf. Es macht Spaß, ist entspannt und nebenbei spart man sich auch noch einige Windeln (in unserem Fall Stoffwindeln). 🙂
    LG

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s