Pamela: "Hätte ich bei meiner Großen von Windelfrei gewusst, hätte ich ihr viel Schmerz und Quälerei erspart", auf Windelfreibaby

Pamela: „Hätte ich bei meiner Großen von Windelfrei gewusst, hätte ich ihr viel Schmerz und Quälerei erspart“

Bei ihrer ersten Tochter war Pamela Windelfrei noch unbekannt. Ihre Tochter hatte früh starke Bauchschmerzen und so hat Pamela sehr mit ihr mitgelitten. Ihre zweite Tochter ist vier Monate alt und wird abgehalten – und hat keine Koliken. Hier erzählt Pamela von ihrem persönlichen Weg mit Windelfrei.

„Ich wünschte, ich hätte Windelfrei früher gekannt“

„Meine große Tochter hatte damals diese sogenannten typischen Dreimonatskoliken. Sie wurde gestillt und ab der vierten Lebenswoche bekam sie abends eine PRE-Nahrung dazu. Ich habe mitgeweint, bin Kilometer durch die Wohnung gelaufen (mit ihr am Unterarm bauchlinks liegend) habe mitgelitten und war hilflos!

Knapp fünf Jahre später, erfahrener und etwas reifer (hoffentlich…) kam die Kleine auf die Welt, ich nenne sie liebevoll Murksi, und ich hatte schon Angst vor diesen berüchtigten Koliken. Da ich mich in der Schwangerschaft extrem schonen musste, hatte ich viel Zeit auf Facebook und diversen Foren verbracht. Als Murksi knappe drei Wochen alt war (voll gestillt), hatte sie noch immer Bauchweh und ich wandte mich schließlich an eine Mami-Gruppe auf Facebook. In besagter Gruppe bekam ich viele Tipps, wie ich Murksi helfen konnte, doch ein Rat war sehr interessant: „Wenn alles nichts hilft, kannst du nur mehr Abhalten probieren!“

Und ich war so neugierig, habe mich durch Windelfreigruppen und –posts gelesen und es dann einfach ausprobiert! Was soll ich sagen, sie hat tatsächlich kein Bauchweh mehr! Das Abhalten klappt natürlich nicht immer, da ich nicht ständig ein Auge auf sie werfen kann, aber es läuft gut. Oft stresst es mich auch ganz schön, vor allem, weil sie im Durchschnitt alle 30 Minuten pinkeln muss. Aber nachts gehen auch schon mal bis zu fünf Stunden ohne Pipiunfälle.

Pamelas Töpfchenbereich zu Hause, hier wird regelmäßig abgehalten, (c) Pamela, ein Erfahrungsbericht auf Windelfreibaby.de
Pamelas Töpfchenbereich zu Hause, hier wird regelmäßig abgehalten, (c) Pamela, ein Erfahrungsbericht auf Windelfreibaby.de

Hätte ich das bei meiner Großen schon gewusst, dass das Abhalten eine völlig natürliche Sache ist und es sooo sehr hilft, hätte ich ihr viel Schmerz und Quälerei erspart!“

Wer schreibt hier?

Pamela hat zwei Töchter, 5 Jahre und 4 Monate alt. Ihre jüngste Tochter wurde mit drei Wochen das erste Mal abgehalten. Heute kann sie sich Windelfrei gar nicht mehr wegdenken. Mehr von Pamela und ihrem Familienalltag findest du auch auf Instagram und Facebook.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s