(c) fuchsbandenswild.de

Lisa: „Wir machen Windelfrei, wie es gerade passt“

Durch eine Freundin hat Lisa Windelfrei für sich und ihre Familie entdeckt. Ihre Kinder Frechfuchs, fünf Jahre alt und Mondfuchs, zwei Jahre alt, wurden beide ab Geburt abgehalten. Heute zeigt Lisa anderen Familien, wie es funktionieren kann und das ohne jemals selbst ein Buch dazu gelesen zu haben. Denn Lisa praktiziert Windelfrei intuitiv.

„Mir geht es um den Kommunikationsgedanken mit dem Kind“

„Im Geburtshaus sah ich zum ersten Mal eine Postkarte: Nackter Babypo, darunter der dogmatische Spruch „Es geht auch ohne!“ Kinderlos wie ich war, las ich neugierig die Rückseite, schüttelte innerlich den Kopf und steckte sie wieder zurück. Dann war ich öfter bei einer guten Freundin zu Besuch. Nachdem ihr Sohn geboren wurde, durfte ich zusehen, wie sie ihn nach dem Spaziergang aus dem Tuch nahm, die Windel entfernte und ihn abhielt, als sei das die normalste Sache der Welt. Ist es ja auch, wie ich mittlerweile nach fünf Jahren eigener Praxis und einer Ausbildung zum Artgerecht-Coach weiß. Als meine große Tochter geboren wurde, hielt ich sie direkt über dem Waschbecken im Krankenhauszimmer ab. Später dann, als sie größer wurde, rief ich meine schlaue Freundin, mittlerweile zuhause mit dem zweiten Baby, an: „Bestimmt gibt es da ein Anleitungsbuch, wie das geht. Kannst du es mir ausleihen?“ Sie lachte: „Vielleicht. Aber ich habe keins. Wir machen das einfach irgendwie.“ Und seitdem tun wir es ihnen gleich. Einfach irgendwie. Wie es halt gerade passt: Mondfuchs ein halbes Jahr lang bei jedem Pieps nachts über den Asiatopf halten, das letzte halbe Jahr Wegwerfwindeln nachts. Frechfuchs mit 18 Monaten unten ohne durchschlafen lassen, tagsüber noch Stoffwindeln bis nach dem zweiten Geburtstag. Im Urlaub mit Abhaltehosen, zuhause ganz nackig. Nicht immer mit einem Lächeln hinterhergewischt. Aber immer haben wir uns darüber ausgetauscht, wie es gehen könnte und was uns wichtig ist.“

Wer schreibt hier?

Lisa ist Diplom-Übersetzerin und angehende BA-Sozialarbeiterin. Sie hat im Mai 2017 ihre Ausbildung zum Artgerecht-Coach gestartet und bietet unter anderem offene Artgerecht-Treffen und Beratungen in Dresden an. Mehr zu Lisa gibt es auch auf ihrer Seite.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s